Datenschutzgrundverordnung – gut oder schlecht für mich?

Den meisten wird es nicht entgangen sein- die Datenschutzgrundverordnung tritt zum 25.05.2018 in Kraft – oh Gott, nicht schon wieder ein Artikel zur DSGVO, nein, dieser Artikel ist anders…

Also, kurzum, eigentlich ändert sich nicht viel. Ein paar kleine Details sind anders als vorher, aber im Prinzip wird jetzt eigentlich nur das durchgesetzt, was schon immer Gesetz war. Es hat bisher nur niemanden interessiert!
Alle, die sich bisher mit Datenschutz beschäftigt haben, wußten schon immer, dass das Erheben von Daten ohne Grund und das Zusammenführen von Daten aus verschiedenen Quellen grundsätzlich nicht erlaubt war – jetzt gibt es endlich die Möglichkeit, die betreffenden Unternehmen oder Personen zu verklagen. Ehrlich gesagt, auf diesen Tag warte ich schon lange! Nicht unbedingt, weil ich Abmahnung verschicken möchte, sondern weil es für mich eine Genugtuung ist, zu sehen, wie jetzt alle „noch schnell“ oder „mal eben“ Änderungen durchführen wollen. Änderungen von Dingen bzw Abläufen, bei denen ich schon immer gesagt habe, dass die nicht OK sind.

Beispielsweise das Fotografieren von Anlagen bei Kunden und das Versenden der Fotos per WhatsApp zu Kollegen- ohne ausdrückliche Zustimmung des Kunden ist das ein No-Go!
Oder das Nötigen von Vereinsmitgliedern, einer Whats App-Gruppe beizutreten, weil man sonst von Informationen ausgeschlossen wird- geht auch nicht so ohne weiteres!
Das unerlaubte Versenden von Newslettern kann jetzt endlich mit empfindlichen Strafen versehen werden- vielen Dank dafür!

Und man kann der Erhebung von Daten auch widersprechen- auch nachträglich, dann müssen die Unternehmen alle Daten, die mich betreffen, löschen- auch das ist gut! Jetzt kann ich endlich meinen ganzen Suchverlauf bei Google löschen und auch von Facebook (wo ich kein Mitglied bin!) verlangen, dass meine dort gespeicherten Daten gelöscht werden. Wird eine der Firmen dabei erwischt, dass die Daten nicht wirklich gelöscht worden, dann gibt es empfindliche Strafen! Ja, endlich!

Ich habe selbst auch schon einige Ideen, welches Unternehmen ich gerne abmahnen würde- die meisten der Big-5 gehören auch dazu!

In meinen Augen das beste, was uns passieren konnte!

Deshalb wird es in Zukunft noch eine weitere Änderung geben: Sobald es meine Zeit zulässt, werde ich den Blog selbst hosten, damit die erhobenen Daten beim Lesen des Blogs weniger werden! Solange, wie dieser noch bei WordPress direkt liegt, habe ich leider nicht so viele Möglichkeiten, einzuschreiten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s