Wann wird WhatsApp endlich verboten?

Sorry für den provozierenden Titel, aber ganz ehrlich: Ich habe es satt, immer wieder auf die Gefahren hinzuweisen und zu sehen, wie die ganze Welt aus Faulheit, Intoleranz und Unwissenheit ins Verderben stürzt.

Ja, und Sie betrifft das auch- genau Sie! Oder haben Sie kein Facebook, kein What’s App, nutzen Sie nicht Amazon, Dropbox, Microsoft (am besten noch die Cloud) oder Google?

Jetzt denken viele, nicht schon wieder der mit seinem What’s App, aber lesen Sie mal weiter…

Würden Sie sich im Internet nackt zeigen? Ich nicht! Warum machen Sie es dann? Sie denken jetzt bestimmt, ich meine körperlich nackt, ich meine aber was anderes.

Was geht es denn (US-amerikanische) Firmen an, was ich denke, was ich kaufe und wofür ich mich interessiere? Nichts! Sie denken jetzt vielleicht, Sie hätten damit nichts zu tun, aber machen Sie sich eine Sache bewußt: What’s App ist ein Programm, das

  1. zur Industriespionage verwendet wird. Amerkanische Sicherheitsbehörden wissen immer genau, was bei Ihnen in der Firma läuft. Sie meinen, das interessiert Sie nicht? Nun, spätestens dann, wenn ein US-amerkansicher Mitbewerber die Ideen Ihrer Firma verkauft und Sie deshalb Ihren Arbeitsplatz verlieren, interessiert es Sie. Einzige Abhilfe: What’s App beim Arbeiten verbieten. Auch Firmen, die nur am Rande davon betroffen sind, zum Beispiel Monteure helfen der NSA sehr gut, sich einen Überblick über wichtige Schnittstellen und eingesetzte Software in der Firma zu informieren und dann einen Ansatzpunkt für einen geziehlten Hackerangriff zu bieten. Daten in der Cloud (Dropbox oder Microsoft Cloud) bieten dieselben Schnittstellen…
    Das habe ich mir nicht ausgedacht- das hat ein deutscher Windkraftanlagenhersteller schon erlebt.
  2. zum Ausspionieren Ihres Privathaushaltes genutzt wird. Glauben Sie nicht? Machen Sie sich klar, dass Sie beim Installieren des Programms dem Programm zugestimmt haben, dass es jederzeit das Mikrofon einschalten une Gespräche aufzeichnen darf- denken Sie dran, es läuft im Hintergrund und zeichnet immer auf.
    Meinen Sie, sie wären nicht interessant und Sie hätten nichts zu verbergen? Dann setzen Sie doch Nackbilder von sich ins Internet und schrieben überall hin, was Sie wie warum und wieso machen, wie Ihr Kontostand ist, wie Ihre Strategie für die nächsten Jahre aussieht und was Sie in Zukunft alles für Planungen und Anschaffungen haben- Sie werden sehen, Sie bekommen ganz neue, verlockende Angebote, denen  Sie sich nicht wiederstehen können. Computerprogramme sind heute schon in der Lage, zu wissen, was Sie benötigen, bevor Sie es selbst wissen- ist das nicht erschreckend genug? Naja, selbst Schuld, Sie haben die Programme ja selbst mit den Infos gefüttert. Können Sie abschätzen, was Sie mit jeder versendeten Nachricht, egal wie banal sie ist, ausrichten? Sie füttern den Algorithmus, der lernt, Sie und andere auszuspionieren!

Aus diesem Grund fordere ich: Politisches Verbot von Diensten wie Facebook Messenger oder What’s App. Wir sind schon an dem Punkt angelangt, dass die Programme besser wissen, was wir wollen als wir selbst und uns so geschickt manipulieren können, das wir mehr kaufen, als wir wollen und zu dem Preis, den wir maximal bezahlen können. Unsere Smartphones wissen mehr über uns, als wir selbst, und Programme wie what’s App schröpfen aus den vollen Informationen.

Facebook selbst sollte meiner Meinung nach auch verboten werden, da viele inzwischen in ihrer eigenen Realitätsblase leben und nicht mehr von „herkömmlichen“ Medien erreicht werden können. Fanatische Ansichten werden hierdurch gefördert- und meiner Meinung nach unterstützt das jeder, der auch bei Facebook angemeldet ist.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s